Curvy is Sexy - 19.01.2015 Berlin

Am vergangenen Montag war ich in Berlin auf der "Curvy is Sexy" und möchte euch hier nun einen Einblick in meinen Tag geben und euch ein bisschen was von den kommenden Trends zur Wintersaison 15/16 erzählen. Aber ich fange mal von vorne an:


Morgens um viertel vor fünf klingelte mein Wecker, und da ich nicht gut geschlafen habe, habe ich mich mit meinen grade mal drei Stunden Schlaf aus dem Bett begeben, angezogen und gestylt. Meine Handtasche hatte ich schon am Abend zuvor vorbereitet und alles wichtige eingepackt, da ich das morgens nicht mehr geschafft hätte. Um viertel nach sechs musste ich dann auch schon los und dachte mir noch so "Man ist es lange her, dass ich so früh aus dem Haus musste". Jaja, als Student hat man schon etwas andere Zeiten am Morgen.. :D. Um kurz nach sieben saß ich dann auch schon im IC, meine Müdigkeit war bereits verflogen und ich freute mich nur noch auf den Tag, der vor mir lag. 

 



Nach 3 1/2 Stunden Zugfahrt, die ich mit Lernen, Frühstücken, meinem Energy Drink und ein paar Posts verbracht hatte, traf ich auch schon die liebe Nadin von Hülle&Fülle am Spandauer Bahnhof. Wir haben uns zum ersten Mal in "Echt" gesehen, es kam mir jedoch so vor, als würde ich sie schon eine Ewigkeit kennen. Nach einer kurzen Taxifahrt kamen wir dann auch schon auf dem Messegelände an und der Tag konnte los gehen.


Nachdem wir uns einen kleinen Überblick über die Messe an sich verschafft haben, ging auch schon die erste Fashion Show los. Bevor ich viel dazu erzähle, schaut euch doch einfach meine Fotos an, die ich von den gesamten Fashion Shows gemacht habe...


K J B R A N D


Das Label KJ Brand gehörte mit zu denjenigen auf der Show, die Farbe ins Konzept gebracht haben. Ob es ein roter Mantel oder ein bunes Shirt war, diese Marke spielte auf jeden Fall mit Farbakzenten. Das gefiel mir durchaus sehr gut, da sonst eher dunkle Töne für die kommende H/W Saison angesetzt sind.



P E R S O N A


Dieses sehr helle und auffällige Kleid von Persona finde ich sehr schön, obwohl es eigentlich eher nicht meinem Style entspricht. Es spricht mich jedoch trotzdem total an, weil es so locker und bequem und trotzdem schick aussieht. Meiner Meinung nach ein perfekter Frühlingsdress. Die Schuhe dazu kombiniert gefallen mir ebenfalls sehr gut und ich würde dieses Outfit auch so tragen.


Dieser Look mit dem Leder-Rock gefiel mir von dem Label eigentlich am Besten. Ich habe mir auch grade so einen Rock gekauft habe, da war das eine gute Inspiration zum Kombinieren. Die Schuhe zeigen, dass man auch zu einem eher femininen Look durchaus fast männlich wirkende Schnürschuhe oder auch Slipper tragen kann.


J U N A R O S E


Die neue Kollektion von Junarose hat mir sehr gut gefallen. Junarose zählt sowieso zu meinen Lieblingsmarken und ich freue mich daher schon sehr, wenn es die neuen Stücke auch endlich zu kaufen gibt. Von sehr schick bis dunkel und sommerlich war eigentlich alles dabei. Leider habe ich nicht noch mehr Bilder von der Show bzw. keine am Stand gemacht..



S H E E G O 


Sheego hat nicht nur Teile der nächsten H/W Saison präsentiert, sondern auch noch Stücke der Frühjahrskollektion von Anna Scholz, die es bald zu kaufen gibt. Die Sängerinnen, die ihr oben seht, wurden ebenfalls mit Teilen der Anna Scholz Kollektion ausgestattet. 


Am besten hat mir jedoch diese Jacke von Sheego gefallen. Es war einfach Liebe auf den ersten Blick. Der Look ist nicht nur total angesagt, er sieht auch noch super stylisch aus und ist gleichzeitig total bequem.



In meinem Kopf habe ich schon x Möglichkeiten durchgespielt, wie ich sie kombinieren würde. Wie findet ihr diese Jacke so? Also ich muss sie definitiv haben!


S T O P S T A R I N G ! 


Hier sehr ihr noch ein Label, das Kleider die sehr im Rockabilly Stil sind, gezeigt hat. Ich persönlich bin ja nicht so der Fan von dieser Richtung aber ich muss gestehen, dass ich das schwarze Kleid richtig toll finde..



Ich stehe ja ohnehin auf Peplum-Oberteile/Kleider und dieses finde ich so toll, da es eine gute Länge hat, die Oberarme bedeckt sind und ein schönes Dekolleté macht. Das mit den Oberarmen ist bei mir so eine Sache. Manchmal möchte ich sie gerne zeigen, und manchmal verstecke ich sie dann doch lieber. Außerdem finde ich den Gürtel unter der Brust toll, das ist noch mal so ein Highlighter und gibt dem Kleid meiner Meinung nach noch mal das i-Tüpfelchen. Dazu könnte man dann perfekt eine Handtasche in der Farbe des Gürtels tragen. Da das Kleid schwarz ist, wäre es egal ob der Gürtel braun, rot oder sonst welche Farbe hat. Ich bin jedenfalls immer noch begeistert!



Y O E K 


Wie ich eben schon angedeutet habe, wird die nächste W/H Saison 15/16 sehr dunkel. So auch bei Yoek.. Es sind nicht oft Farben dabei, viele grau/schwarz Kombinationen. Das einzig helle Outfit war das lange Strickkleid, was mir übrigens auch sehr gut gefallen hat...



Toll fand ich jedoch diese Tasche.. Sie sieht aus wie eine Kamera und hat einen glitzrigen Effekt im Material. Sie ist ein absolutes Highlight und perfekt, um selbst das langweiligste Outfit aufzuwerten.



Hier noch eine Kombination, die ich leider auch nicht gern mochte. Das Oberteil sitzt ungünstig und tut allgemein nicht viel für die Figur. Hose, Heels und Tasche sehen sehr schön aus doch leider ruiniert das Oberteil irgendwie das ganze Outfit. Ich bin mir sicher, dass man das besser machen kann.



G R Ä F


Dieses Label hat Jeans mit einem schlichten Oberteil und High Heels kombiniert. Hört sich eigentlich ganz einfach an aber ich fand die Looks trotzdem so schön, dass ich sie euch nicht vorenthalten wollte. 



Besonders dieser Look mit den roten High Heels mit dem Steg gefiel mir auf Anhieb sehr gut. Diese drei Outfits würde ich definitiv alle so tragen.



Zwischen den Fashion Shows und Messeständen habe ich auch noch ein paar andere Bloggerinnen kennen gelernt und fand es sehr schön, sie mal im "Real-Life" zu sehen..


Außerdem war auch die hübsche Carina Behrens unter anderem in Koorperation mit Studio Untold auf der Curvy. Ich habe mich sehr gefreut sie mal kennen zu lernen, da ich sie bisher nur von Social Networks und ihrer Arbeit als Model kannte. Sie ist ein tolles Model und kann nicht nur hübsch sondern auch sehr nett!



S T U D I O U N T O L D ist übrigens ein ganz junges Unternehmen von Ulla Popken, das im März mit seinem Online-Shop startet. Ich habe zwar keine Fotos von der Kollektion gemacht (ich weiß auch nicht mehr warum, dabei haben die sooo tolle Sachen!), aber ich freue mich schon riesig auf den Launch des Shops..



Nadin und ich wurden auch mit der lieben Tanja Marfo fotografiert, doch leider wissen wir nicht mehr welche Kamera das war und wo das Foto nun abgeblieben ist. Wer es gefunden hat-> bitte melden, danke :D


Eine Auszeit haben wir uns natürlich auch zwischendurch gegönnt und dabei ganz gerne den ein oder anderen Sekt von Sheego getrunken..



Das mit den Selfies hat an diesem Tag leider nicht so gut geklappt (es lag nicht am Sekt).. also hat Carina ausgeholfen..



Hier kann man mein Outfit von diesem Tag noch sehr gut sehen. Ich hatte ein weißes Kleid an und meine Lederimitat-Jacke, außerdem dabei war mein neuer Shopper von L. Credi und rote Accessoires dazu. 


So sahen übrigens die meisten Messestände meistens aus:



Am Ende möchte ich euch noch ein Label vorstellen, das nur Schuhe bzw. Stiefel ausgestellt hat. Es handelt sich um J J F O O T W E A R. Dieses Label stellt Weitschaft-Stiefel her und ich war absolut begeistert von dem Design und dem Online-Portal. Ich habe bisher immer Probleme gehabt. passende Stiefel zu finden, da ich sehr kräftige Waden habe und mir einfach nie Stiefel passen. Doch bei JJ gibt es auch für meine Schaftweite Stiefel in den verschiedensten Variationen. 



Außerdem kann man im Online-Portal seine Schwaftweite und Schuhgröße eingeben, damit die Stiefel die vorrätig sind in deiner Größe dir sofort angezeigt werden können. Finde ich eine super Sache.. ich werde auf jeden Fall mal vorbei schauen!



Abends ging es dann wieder ab nach Dortmund für mich und so hieß es wieder drei Stunden Zug fahren (aber diesmal mit dem ICE zum Glück, der braucht eine halbe Stunde weniger), mit ganz vielen neuen Eindrücken, ein paar tollen Goodie-Bags und platten Füßen. Aber was tut man nicht alles für die Mode ;)


Nun bin ich auch schon am Ende meines Berichts.. mein Fazit lautet auf jeden Fall: Für die nächste Fashion Week muss mehr Zeit eingeplant werden, da ich eigentlich noch zur Bread&Butter/Panorama wollte, es aber zeitlich nicht gepasst hat und ich mir gerne noch Fashion Shows angeschaut hätte, jedoch war das alles ja nicht möglich für einen Tag. 


Ich hoffe, dass ich im Sommer mehr Zeit habe und ein paar Tage in Berlin verbringen kann. Ansonsten hatte ich einen tollen Tag, habe nette Menschen kennen gelernt, viel Spaß mit Nadin gehabt und ganz viele neue Eindrücke sammeln können. Ich habe auch noch andere Eindrücke gesammelt, die wie ich finde nicht in diesen Artikel gehören. Dazu werde ich bald etwas schreiben, wenn ich etwas mehr Zeit finde. 


Achja, meine Goodie-Bags habe ich auch noch hier für euch:



Vielen Dank noch mal, allein die Taschen kann ich super gebrauchen. Die große schwarze von Zizzi z.B. kam heute schon zum Einsatz, als ich zum Sport gegangen bin. Auch die anderen Sachen sind toll :)


Das war's von mir nun an dieser Stelle.. Ich hoffe ihr hattet viel Spaß mit meinem Bericht und konntet schon den einen oder anderen Einblick in die kommende Saison gewinnen. 


Eure Sophia ♥


Kommentar schreiben

Kommentare: 0