Plus Size Modeln / Erfahrungen, Interview mit Plus Size Model & Freundin Karola Sievers und wie es nun weiter geht...

Hallo meine Lieben,

 

wie viele von euch wissen habe ich mich schon auf dem einen oder anderen Casting rumgeschlichen und mein Glück als Plus Size Model versucht. Was ich dabei erlebt habe, welche Eindrücke ich sammeln konnte und wie es meiner Freundin/angehendes Plus Size Model Karola dabei so geht erfahrt ihr in meinem heutigen Post.

 

Früher machten sich immer Mädels (& Jungs) Gedanken ums Modeln, die auch den Standardmaßen eines Models entsprachen. Diese Zeiten sind vorbei. Der Plus Size Model Markt wurde kurzerhand regelrecht überflutet. Und nachdem dann auch mir öfter zugesprochen wurde, dass ich das Modeln mal ausprobieren sollte, habe ich den Schritt einfach mal gewagt und mich bei ein paar Castings vorgestellt. Immerhin war ich zum Beispiel bei der Wahl zur Fräulein Kurvig unter den Top 50 und allein das war schon ein sehr schönes Gefühl für mich (mehr dazu hier). Außerdem habe ich bisher nur schöne Sachen während der Castings erlebt... Bei meinem Ersten habe ich zum Beispiel eine heute sehr gute Freundin von mir, Karola Sievers, kennen gelernt. 

 

 

Bei einem weiteren Casting habe ich ein tolles Wochenende in Hamburg mit meiner Mutter verbracht und auch endlich mal Olivia Jones kennen gelernt. Die gemeinsame Zeit mit meiner Mutter fand ich wirklich toll und das sie mich mal wieder in einem meiner manchmal außergewöhnlichen Vorhaben unterstützt hat. Danke Mama! Genau wegen diesen Erfahrungen lohnt es sich neue Sachen auszuprobieren und sich mal außerhalb seiner Wohlfühlzone zu bewegen. Ihr seht also, alles lohnt sich auf irgendeine Weise! Es liegt immer im Auge des Betrachters ;).

 

Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich es aufgegeben habe zu Modeln. Ganz im Gegenteil! Ich möchte gerne Henry Ford zitieren: "Misserfolg ist lediglich eine Gelegenheit, um mit neuen Ansichten noch einmal anzufangen." Und genauso sehe ich das auch! Ich kann wirklich nur jedem raten, egal in welcher Situation, niemals aufzugeben. Wenn man für etwas eine Leidenschaft hat und täglich darüber nachdenken muss, dann sollte man es auch in die Tat umsetzen. 


Interview mit Plus Size Model & Freundin Karola Sievers

 

Nun noch mal zu meiner Freundin Karo. Ich habe sie um ein Interview gebeten und ein paar Fragen zum Modeln und wie es für sie als Mutter, Ehefrau und Physiotherapeutin so ist, sich mit der Modelbranche auseinander zu setzen. 


Hallo Karola, schön dass du Zeit gefunden hast für das Interview! Du bist ja Mutter von zwei Söhnen, verheiratet und arbeitest hauptberuflich als Physiotherapeutin. Wie bist du da zum Modeln gekommen?

Ich habe mir schon immer gerne Modelsendungen angeguckt und war von den Shootings und allgemein von den Modeljobs immer sehr begeistert und fand das immer ganz aufregend. Da ich aber nicht die richtigen Maße habe und auch dachte ich wäre schon zu alt dafür, habe ich mich nie weiter darum bemüht. Dann kam aber die Plus Size Model Szene mehr und mehr durch und dann fing ich dann auch an mir Gedanken zu machen, ob das nicht doch was für mich sein könnte. So habe ich mich dann einfach mal getraut und bin ganz spontan zu einem Casting im April gefahren, wo ich dich dann ja auch kennen gelernt habe. Und danach ging alles sehr schnell, ich habe ein Sedcard Shooting bei Silvana Denker gemacht und bin mittlerweile in drei Modelagenturen in Deutschland aufgenommen wurden. 


Foto: Regina Hoffmann, Kleid: Klingemann Höxter
Foto: Regina Hoffmann, Kleid: Klingemann Höxter

 

Was erhoffst du dir vom Modeln?

Das ich ganz viel Spaß daran habe zu Modeln und es mir einfach viel Freude bereitet auf dem Laufsteg zu sein oder Shootings zu haben. 

Kannst du dir vorstellen viel unterwegs zu sein?

Momentan eher noch nicht. Nach maximal zwei Tagen wäre es toll wieder nach Hause zu können, da dafür meine Kinder einfach noch zu klein sind. Aber die werden ja schließlich auch älter! 

Welcher Typ bist du eher: Laufsteg oder Kamera?

Ich habe zwar noch nicht so viele Erfahrungen sammeln können, aber spontan würde ich Laufsteg sagen. Vor der Kamera stehe ich zwar auch sehr gerne und ich finde die Ergebnisse dann auch immer sehr schön, aber ich glaube dass ich mich auf dem Laufsteg einfach besser präsentieren kann und mich da einfach wohl fühle.

Gibt es Menschen die dich inspirieren oder hast du vielleicht sogar ein Idol?

Meine Familie und meine Freundinnen inspirieren mich total. Egal ob es nur die gemeinsam Zeit mit ihnen ist oder Ratschläge, die sie mir geben. Ein Idol habe ich nicht unbedingt, jedoch ein paar Frauen die ich einfach toll finde, zum Beispiel Sienna Miller oder Emma Roberts.

 

Foto: Thomas Göbert
Foto: Thomas Göbert

 

Was Mode angeht.. Was sind momentan deine absoluten Lieblingsteile? Was trägst du sonst noch gerne?

Ich trage total gerne Kleider. Momentan mag ich den 90s Stil mit High-Waist Jeans/Hosen sehr gerne, ansonsten habe ich viele Shirts und Blusen und natürlich dürfen hohe Schuhe nicht fehlen. 

Denkst du, dass auch Plus Size Models dauerhaft Erfolg haben können oder ist das eher ein Hype, dem grade alle verfallen?

Ich hoffe es, für alle Frauen dieser Welt, für die Gesellschaft und die Modeindustrie, das auch in Zukunft nicht nur die Size Zero Models gefragt sind, sondern auch kurvige Models und dass wir Frauen so sein dürfen, wie wir eben sind. Und dabei sollte es egal sein, welche Kleidergröße man letztendlich trägt. Aber da sind wir auf einem Guten Weg denke ich mal.

Du hast ja grade erst mit dem Modeln angefangen. Wo siehst du dich denn in einem Jahr?

Ich hoffe, dass ich das Modeln besser kennen lerne, sei es durch Testshootings oder Jobs. Ich möchte auf jeden Fall mehr dazu lernen und auch einfach diese Welt ein Stück weiter betreten und vor allem auch viel Spaß dran haben.

 

Foto: Regina Hoffmann, Kleid: Klingemann Höxter
Foto: Regina Hoffmann, Kleid: Klingemann Höxter


Zum Abschluss möchte ich noch gerne wissen, woher du die Energie für das ganze nimmst. 

Die Energie ist einfach da. Es ist toll, dass ich was gefunden habe, was mir Spaß macht und was mich ausfüllt. Alles andere läuft von ganz alleine! 

Vielen Dank liebe Karo, ich wünsche dir auf jeden Fall noch ganz viel Erfolg und bin sehr gespannt, wie es bei dir weiter geht :)

 

 

Habt alle schönes Wochenende, bis bald, Sophia

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0